Gleitlager

Wartungsarme Lager bewegen E-Treetboot zuverlässig

Wartungsarme Lager bewegen E-Treetboot zuverlässig

Einfach auf dem See relaxen oder völlig entspannt durch die Lagune gleiten, all das macht das elektrisch unterstützte „Ceclo“ möglich. Damit die Fahrt auch langfristig so ruhig bleibt, baut der gleichnamige französische Hersteller in seinen E-Tretbooten statt metallischer Kugellager jetzt Polymergleitlager von igus ein. Dadurch dreht sich der Propeller schmiermittel- und korrosionsfrei im Wasser, Wartungskosten werden gespart und strenge Umweltauflagen erfüllt.

Das futuristisch aussehende Ceclo verspricht so manche entspannte Stunde. Auf dem See oder in flachen Strandgewässern gleitet es laufruhig über die Wasseroberfläche. Damit das möglich ist, wurde für das E-Tretboot unter anderem ein neuartiges elektrisch unterstütztes Antriebs- und Pedalsystem entwickelt. Dabei setzten die Entwickler auf Iglidur H1-Gleitlager. Diese ersetzen metallische Kugellager bei der mechanischen Übertragung auf den Propeller. Gleitlager aus dem Werkstoff Iglidur G sorgen im Antriebselement zudem für einen verschleißarmen Betrieb auf Aluminiumwellen. Die Schmiermittel- und Korrosionsfreiheit der igus Tribo-Polymergleitlager, gerade in maritimen Umgebungen, konnte die Konstrukteure in ihren Tests überzeugen. Und auch der Ceclo-Kunde profitiert davon unmittelbar: Wartungsintervalle werden verlängert, die Ausfallsicherheit und die Lebensdauer des Gefährts erhöht. „Durch diese positiven Eigenschaften von iglidur Gleitlagern sind wir jetzt auch in der Lage, einen bisher nicht vorhandenen Wartungsservice anbieten zu können“, stellt Florence Rouquart, Quality Manager bei Ceclo heraus. „Und auch die strengen Umweltauflagen können wir durch den Verzicht auf zusätzliche Schmierung einhalten.“

Sehen Sie Ceclo auch im Video