Ventile

Zwei verschiedene Funktionsweisen

Zwei verschiedene Funktionsweisen

Zur logischen Verknüpfung von Drucksignalen in pneumatischen oder hydraulischen Schaltungen führt Airtec Funktionsventile der Baureihen AN und OR im Angebot.

Die aus rostfreiem Stahl und Messing im eloxierten Aluminiumgehäuse gefertigten Logikventile verfügen über zwei Signaleingänge und einen Ausgang. Beide Geräteversionen lassen sich in einem Temperaturbereich von -10 °C bis +70 °C einsetzen. Ventile mit UND-Funktion, deren Ausgang sich öffnet, wenn an beiden Eingängen gleichzeitig ein Signal anliegt, sind bei Airtec in zwei Varianten mit M5- und G1/8-Anschluss erhältlich.

Sie können mit einem Arbeitsdruck von -0,95 ... 10 bar beaufschlagt werden und sind für Durchflussraten von 160 bzw. 280 Nl/min dimensioniert. OR-Ventile zur Durchleitung von Druckluft beim Anliegen eines Signals an einem der beiden Eingänge bietet der Hersteller in den drei Anschlussvarianten M5, G1/8 und G1/4 für Durchflussraten von 160, 280 bzw. 900 Nl/min an. Nach dem Löschen der Eingangssignale werden die Logikventile als passive Baugruppen über die vorgeschalteten Signalglieder entlüftet.

Teilen
SENSOR+TEST - DAS INNOVATIONSMAGAZIN