Steuerungen

Mehr Performance bei der Umsetzung von Automatisierungsaufgaben

Mehr Performance bei der Umsetzung von Automatisierungsaufgaben

Die Zukunft der Automatisierung liegt in industriellen Ökosystemen. Das zeigt Bosch Rexroth mit ctrlX Automation. Das Partnernetzwerk wächst kontinuierlich und erweitert die Automatisierungslösung um Hardware sowie eine zunehmende Anzahl an Apps, welche im ctrlX Store zur Verfügung stehen.

„Wir haben unser Steuerungs-Portfolio auf ein neues Level gehoben. Diese modulare ctrlX COREplus Variante der kompakten und performanten Steuerungsplattform aus dem ctrlX Automation-Portfolio bietet neben erweiterten Feldbus-Schnittstellen die Möglichkeit, I/O Module anzureihen. Außerdem revolutionieren wir den Markt 2022 mit einer neuen, extrem leistungsfähigen Variante der ctrlX CORE. Diese erreicht durch die Verwendung modernster CPU-Technologie die ca. 7-fache Leistung der bisherigen ctrlX CORE“, erklärt Steffen Winkler, Vertriebsleiter der Business Unit Automation & Electrification Solutions bei Bosch Rexroth.

Bosch Rexroth komplettiert die Produktfamilie von ctrlX CORE mit einer Einstiegsvariante mit reduzierten Schnittstellen und Optionen. So steht für jeden Anwendungsfall die passende Steuerung zur Verfügung. 

Engineering aus dem Web 

Für die Software- und Engineering-Toolbox ctrlX Works stellt Bosch Rexroth ebenfalls umfangreiche Funktionen vor. Diese ermöglichen es, Engineering-Prozesse noch effizienter zu gestalten. Unter anderem wird die Ausführung von Docker-Images auf der ctrlX Core ermöglicht. Und mit einer auf der Steuerung integrierten Entwicklungsumgebung für Python und Google Blockly kann nun direkt auf der ctrlX Core Software entwickelt werden.  

Steffen Winkler sagt: „Unsere Software- und Engineering-Toolbox dient der einfachen Erstellung, Bereitstellung und Nutzung von Funktionen. Sie verwendet dafür konsequent Webtechnologie. Die Möglichkeiten für die Anwendenden erhöhen sich damit deutlich. Virtuelles Engineering kann über einen Webbrowser direkt auf der ctrlX Core erfolgen. Zudem steht ein umfassendes Portfolio an Bibliotheken und Bausteinen für typische Aufgabenstellungen der Automatisierung bereit. Beispielsweise lassen sich wiederkehrende Engineering-Abläufe über einfache Skripte automatisieren. Damit wird der Aufwand um 80 bis 90 Prozent reduziert. “ 

Mehr Apps – mehr Service 

Die Automatisierungslösung ctrlX Automation ist dazu konzipiert, Entlastung auf verschiedenen Ebenen zu schaffen. Die ctrlX Services unterstützen dies als zentraler Bestandteil mit digitalen Diensten und klassischen Dienstleistungen. Bosch Rexroth hat auch diesen Bereich weiter ausgebaut, so dass Anwendende über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg Unterstützung erfahren.  
Steffen Winkler erklärt: „Im ctrlX Store wächst die Anzahl an Apps von Bosch Rexroth und Third-Party-Anbietern kontinuierlich. Dadurch lassen sich Automatisierungsaufgaben einfacher umsetzen oder Anforderungen an Zukunftstechnologien wie KI, 5G und Simulationslösungen lösen. Wir verzeichnen mittlerweile 50 Partner im Ökosystem ctrlX World.“ 

Teilen