Getriebe

SEW-EURODRIVE setzt neuen Standard bei Lieferzeiten für Industriegetriebe

SEW-EURODRIVE setzt neuen Standard bei Lieferzeiten für Industriegetriebe

Mit Industriegetrieben verbindet man neben Robustheit, Individualität und einem hohen Drehmoment häufig auch lange Lieferzeiten. Diesen langen Lieferzeiten macht SEW-Eurodrive nun ein Ende. Die Industriegetriebe aus dem ATO5-Programm verlassen bereits fünf Arbeitstage nach Bestellung das Werk und machen sich auf den Weg zu ihrem Einsatzort.

Gute Nachrichten für alle, die es eilig haben. Mit ATO5, dem Programm für verkürzte Lieferzeiten, kann SEW-Eurodrive die Industriegetriebe der Baureihen X und P nun noch schneller ausliefern. Getriebe ohne konstruktive Anpassungen – also Assemble-To-Order (ATO) – verlassen dabei bereits fünf Arbeitstage nach Bestellung das Werk. Stirn- und Kegelstirnradgetriebe der Generation X.e sind bis 45 kNm und Planetengetriebe der Baureihe P bis 360 kNm als ATO5-Produkte mit vielen Optionen verfügbar. Ab März 2021 können dann auch die X.e-Baugrößen bis 175 kNm mit verkürzter Lieferzeit bestellt werden. Und sollte einmal eine Maschine ausfallen, so kann SEW-Eurodrive bereits nach einem Arbeitstag ein Ersatzgetriebe versenden.

Ebenfalls ab März 2021 startet SEW-Eurodrive mit ETO15 (ETO: Engineer-To-Order) auch ein Programm für Getriebe mit kundenspezifischen Anpassungen wie Sonderabtriebswellen usw. Diese stehen künftig innerhalb von 15 Arbeitstagen zum Versand bereit – Flexibilität und Betriebssicherheit für alle Kunden, die es eilig haben.

ATO5 ist Teil der Service- und Kundennutzen-Philosophie von SEW-Eurodrive. Über den funktionalen Produktnutzen hinaus lebt das Unternehmen eine partnerschaftliche Betreuung und kontinuierliche Begleitung seiner Kunden. Am Anfang des Produktlebenszyklus ebenso wie an dessen Ende. ATO5 ist ein weiterer Baustein.