Steuerungen

Portfolio jetzt komplett

Portfolio jetzt komplett

Der Ausbau der Automations-Plattform iCube Control von Yaskawa schreitet voran: Ein Jahr nach der Vorstellung der neuen Plattform ist jetzt mit der iC922x-Reihe das komplette Steuerungs-Portfolio verfügbar.

Die Automations-Plattform iCube Control von Yaskawa bildet eine technisch aufeinander abgestimmte Gesamtlösung für industriespezifische Steuerungen – von der Engineering-Software über die Controller-Hardware bis hin zur integrierten Chip-Technologie. Und perspektivisch auch darüber hinaus: Ausgelegt als modernes Motionkonzept, wird iCube Control schrittweise zu einem umfassenden System für Bewegungssteuerung und Automatisierung ausgebaut.

Das Ziel ist eine durchgängige Plattform, über die der Maschinenbauer auf sämtliche Funktionen – von der Frequenzumrichteransteuerung über Motion Control und Safety bis zu Roboterprogrammierung und -steuerung – in der gleichen Umgebung zugreifen kann. Die Software iCube Engineer erschließt das gesamte Ökosystem, das sich durch Offenheit, Flexibilität und Skalierbarkeit auf Grundlage eines Linux-basierten Betriebssystems auszeichnet.

Steuerungs-Portfolio der iC922x-Reihe

2022 launchte Yaskawa offiziell die ersten iCube Control-Produkte, darunter die Steuerung iC9212M-FSoE mit einer integrierten Dual Prozessor Safety-CPU für die synchrone Ansteuerung von bis zu 16 Servoachsen. Mit der iC922x-Reihe ist das Controller-Portfolio jetzt komplett: Der neue Controllertyp iC922xM-EC ist wie der iC9212M-FSoE Linux-basiert und ebenfalls über das Software-Tool i³ Engineer programmierbar.

Neu ist, dass über EtherCAT nicht mehr nur Servoantriebe und Frequenzumrichter angesteuert werden können, sondern zusätzlich auch Delta- und Scara-Roboter sowie kundenspezifische Kinematiken und andere Drittgeräte. Durch seinen modularen Aufbau lässt sich der iC922xM-EC dabei anwendungsoptimiert und dementsprechend effizient auslegen.

Zur komfortablen Implementierung des Controllers steht ein breites Spektrum an Programmiersprachen zur Auswahl. Dieses umfasst nicht nur die internationalen Standards gemäß IEC 61131, sondern auch Sprachen wie C#, C++, Python oder Mathlab Simulink. Die neuen Controller nutzen die Baugruppen des bewährten Systems SLIO als E/A-Plattform. Hierzu sind im iC922xM-EC unterschiedliche Peripheriegeräte über entsprechende Templates und Funktionsbausteine integriert, so zum Beispiel die 80 verschiedenen SLIO E/A-Module und die HMIs aus dem Yaskawa-Portfolio.

Prozessor profichip Triton

Das Herzstück der Reihe bildet der profichip Triton von Yaskawa. Der speziell für Industrieanwendungen optimierte Prozessor ist hervorragend für die schnelle Verarbeitung von anspruchsvollen Motion-Abläufen geeignet.

Dabei verbindet der Prozessor seinen starken Multikern-Prozessor über ein DDR4-RAM Interface mit industrieller Gigabit- und Echtzeit-fähiger Ethernet-Kommunikation und einem schnellen, zuverlässigen Rückwandbussystem auf PCIexpress Basis oder SliceBus. Er bietet damit eine zukunftsfähige, flexibel skalierbare und synchronisierbare Lösung für maßgeschneiderte Systeme bei niedrigen Gesamtbetriebskosten und niedrigem Energieverbrauch.

Teilen
SENSOR+TEST - DAS INNOVATIONSMAGAZIN