Jubiläum

Vorreiter für maßgeschneiderte Antriebslösungen

Vorreiter für maßgeschneiderte Antriebslösungen

Vorreiter für maßgeschneiderte Antriebslösungen

Vorreiter für maßgeschneiderte Antriebslösungen

SM‑Cyclo Italy (SMIT), die erste italienische Niederlassung von Sumitomo Drive Technologies, begeht 25-jähriges Firmenjubiläum.

1997 wurde das Unternehmen als jüngste europäische Dependance gegründet. Standen in den Gründungsjahren noch klassische Standardgetriebe im Vordergrund, bietet das Unternehmen heute hochinnovative Antriebslösungen für Automatisierung und Industrie 4.0.
Das Vierteljahrhundert SMIT feierte das Unternehmen mit seinen Mitarbeitern und deren Familien auf dem neu ausgebauten Firmengelände in Cornaredo bei Mailand mit Flying Buffet und Musik. Im Oktober 2021 hatte SMIT den Standort um ein weiteres Gebäude vergrößert und die Lagerfläche verdoppelt.

„Wir freuen uns sehr, dieses Jubiläum gemeinsam mit unserem großartigen Team hier in Italien feiern zu können. Der italienische Markt ist äußerst dynamisch und nicht nur die Kunden sind mit SMIT gewachsen, sondern auch wir haben uns mit den Kundenanforderungen stetig weiterentwickelt“, sagt Martin Pointner, General Manager SM‑Cyclo Italy.

Herausforderungen der italienischen Industrie

Die Gründung von Sumitomo Drive Technologies in Italien ist eng mit dem damaligen Distributor Homberger verknüpft. So bauten die ersten italienischen Mitarbeiter den Standort aus den Büroräumen von Homberger nahe Mailand auf. Das Traditionsunternehmen ist auch heute noch Kunde und enger Partner von SMIT.

Zu Beginn auf den Vertrieb von Standard-Getrieben aus dem Mutterkonzern spezialisiert, entwickelte sich SMIT zu einem Anbieter von kompletten Antriebsbaukästen, zugeschnitten auf die besonderen Herausforderungen der italienischen Industrie. Unternehmen und Mittelständler aus den unterschiedlichsten Branchen wie der Metall-, Holz-, Marmor- und Glasverarbeitung, der Lebensmittel-, Verpackungs- und Kunststoffindustrie sowie des textilverarbeitenden Gewerbes haben mit den Antriebslösungen von SMIT ihre Fertigungen modernisiert und automatisiert. 2022 wird einer der ersten Prototypen der neuen, mit dem Hermes-Award preisgekrönten Robotik-Lösung Tuaka an einen SMIT-Kunden gehen.

Keine Produkte, sondern Lösungen

„Durch den engen Kontakt zu den technischen Abteilungen unserer Kunden haben wir schnell gelernt, dass der Markt in Italien nach Präzisions-Antrieben für ganz spezifische Anwendungen verlangt“, sagt Nicola Guarino, über 20 Jahre lang General Manager von SMIT. „Spätestens seit der Jahrtausendwende haben diese Erfahrungen unsere Herangehensweise an den Markt komplett gewandelt. Wir haben keine Produkte mehr verkauft, sondern Lösungen.“ Guarino ist heute Director of Business Development bei der Lafert Group, seit 2018 Teil von Sumitomo Drive Technologies.

„Mit dem Ansatz, Antriebsbaukästen auf den Kunden und seine Anwendung zuzuschneiden, war SMIT Vorreiter in Europa und wird mittelfristig zum Kompetenzzentrum für Sumitomo Drive Technologies EMEIA“, sagt Pointner. Dass der italienische Markt diesen Ansatz annimmt, zeigt sich im Wachstum von SMIT. 2013 konnte das Unternehmen die 10-Millionen-Euro-Umsatzmarke knacken. Für 2023 plant die Geschäftsführung mit einem Umsatz von 20 Millionen Euro. Besonders stolz ist das Unternehmen dabei auf seine zuverlässigen Lieferzeiten. Die „On-Time Shipping“-Rate beträgt auch in Zeiten angespannter Lieferketten noch über 95 Prozent, wenn direkt vom italienischen Standort geliefert wird.

Der Erfolg beruht auf einem eingespielten Team: 16 Mitarbeiter und drei Agenten sind derzeit in der italienischen Niederlassung beschäftigt, ein Großteil ist bereits seit 20 Jahren mit an Bord. Mit Maurizio Lecchi, seit Dezember 1997 bei SMIT, freut sich sogar ein Mitarbeiter der ersten Stunde auf das Jubiläum: „25 Jahre SMIT heißt auch für mich 25 Jahre Firmenjubiläum. Ich freue mich sehr, dies gemeinsam mit den Kollegen und Familien zu feiern, vor allem da wir in den vergangenen Jahren wenig Möglichkeit für gemeinsam Aktivitäten hatten.“

Teilen