Abteilungsleitung

Rückenwind für Neuausrichtung

Rückenwind für Neuausrichtung

Mit Matthias Bugla, Leiter Qualität und Paulo Aguiar, Leiter für das Programm-Management, gibt es bei Bühler Motoren zwei frische Kräfte.

Bereits zum 1. Dezember 2020 hat Matthias Bugla als Vice President Quality die Gesamtverantwortung für die Qualität der Bühler Motor Gruppe weltweit übernommen. Hierzu gehört, dass alle Entwicklungs- und Produktionsziele sichergestellt sowie die Qualitätsanforderungen des Kunden vollumfänglich umgesetzt werden.

Zum 8. März 2021 hat Paulo Aguiar als Vice President die Verantwortung für das Programm Management der Bühler Gruppe weltweit übernommen. In dieser Funktion ist er neben dem Projektmanagement auch für die strategische Weiterentwicklung des Produktportfolios der Marktsegmente Automotive, Industrial Drive Solutions und Aviation der Bühler Motor Gruppe verantwortlich.

„Wir sind sehr froh, mit Matthias Bugla und Paulo Aguiar zwei erfahrene Führungspersönlichkeiten gefunden zu haben“, so Mark Furtwängler, CEO und Miteigentümer der Bühler Motor Gruppe. „Herr Bugla und Herr Aguiar werden uns mit ihren fundierten Kenntnissen und Erfahrungen tatkräftig dabei unterstützen, die bereits gestartete strategische Neuausrichtung der Bühler Motor Gruppe weiter voran zu treiben. Der Fokus liegt hier auf den Themen Kundenorientierung, Produktqualität, Projektreifegrad, Digitalisierung und Innovationsmanagement.“

Matthias Bugla war zuletzt als Head of Production Quality und Head of Industrialization Electrical Systems bei der Dräxlmaier Group, in Vilsbiburg, beschäftigt. Er ist Diplom Ingenieur (FH) Maschinenbau mit den Schwerpunkten Produktionstechnik und Mechatronik und hat berufsbegleitend einen Master of Business Administration erworben. Sein strukturiertes Qualitätsdenken, das Erkennen komplexer Zusammenhänge und das partnerschaftliche Ausarbeiten von Lösungsansätzen zählen zu seinen Stärken.

Paulo Aguiar war vor seinem Eintritt bei Bühler Motor Business Development Director Emissions, Thermal & Turbo Systems bei BorgWarner in Auburn Hills, Michigan USA. Der gebürtige Brasilianer und studierte Ingenieur mit MBA hat zuvor schon in Deutschland gearbeitet. Er war in diversen internationalen Funktionen bei weltweit führenden Automobilzulieferern mit Fokussierung auf Engineerung und Projekt Management tätig. Globale Mitarbeiterführung und crossfunktionale Zusammenarbeit und Entwicklung von lokalen als auch globalen Produktstrategien begeistern ihn.