Menschen und Märkte

Maschinen- und Anlagenbau Weiter auf Wachstumskurs

Maschinen- und Anlagenbau Weiter auf Wachstumskurs

Die Maschinen- und Anlagenbauer konnten im Mai ihre Auftragsbücher abermals kräftig füllen. Insgesamt verbuchte die Branche einen Zuwachs der Bestellungen von real 47 Prozent zum - vergleichsweise schwachen - Vorjahr.

Die Nachfrage aus dem Inland stieg dabei um 33 Prozent, aus dem Ausland kamen sowohl aus den Euro-Staaten als auch aus den Nicht-Euro-Ländern jeweils 55 Prozent mehr Bestellungen. "Damit lag der Zuwachs im Mai prozentual zwar unter dem noch kräftigeren Plus des Aprils von 72 Prozent. Doch der Maschinenbau bleibt eindeutig auf Wachstumskurs", sagte VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers. "Sorgen bereitet uns allerdings die angespannte Situation in den Lieferketten, sowie die neuerliche Diskussion um Grenzschließungen in der EU. Wir dürfen den wirtschaftlichen Aufschwung in Europa nicht wieder durch einen Flickenteppich an Grenzkontrollen gefährden", warnte er.

„Sorgen bereitet uns die angespannte Situation in den Lieferketten, sowie die neuerliche Diskussion um Grenzschließungen in der EU.“ Dr. Ralph Wiechers, VDMA-Chefvolkswirt

Im weniger schwankungsanfälligen Drei-Monats-Zeitraum März bis Mai legten die Bestellungen insgesamt ebenfalls um real 47 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu. Aus dem Inland kamen 36 Prozent mehr Orders, die Auslandsaufträge legten um 52 Prozent zu. Aus den Euro-Ländern wurde eine Steigerung von 58 Prozent verbucht, aus den Nicht-Euro-Ländern kamen 50 Prozent mehr Bestellungen.