SENSOR+TEST 2024

Branchentrends und Herausforderungen im Fokus

Branchentrends und Herausforderungen im Fokus

Am Dienstag, 11. Juni 2024, öffnet die SENSOR+TEST in Nürnberg erneut ihre Tore unter dem Motto "Willkommen zum Innovationsdialog!" Besucher können sich auf drei Tage voller technischer Innovationen zum Anfassen freuen. Bis zum 13. Juni 2024 werden rund 380 Aussteller Besucher und Experten aus aller Welt zusammenkommen, um sich über die aktuellen Branchentrends und die Herausforderungen der Märkte auszutauschen. Die Messe wird durch ein vielfältiges Rahmenprogramm noch attraktiver.

„Wir erwarten zur SENSOR+TEST in diesem Jahr, trotz einer wirtschaftlich angespannten Situation, etwa 400 Aussteller und damit mehr als noch im Vorjahr. Das zeigt ganz klar die die Stabilität und die Attraktivität unserer Veranstaltung. So wird die SENSOR+TEST mit vielen spannenden Highlights wieder ein Stück mehr an Attraktivität gewinnen“, ist Elena Schultz, Geschäftsführerin des Veranstalters AMA Service GmbH überzeugt.

Herausforderung Kalibriertechnik

Zum Rahmenprogramm zählt u.a. die erstmals stattfindende „Calibration Area“. Aussteller werden unter dem Motto „Innovative Calibration“ auf einer kompakten Fläche in Halle 2 Neuheiten zur Kalibrierung von Sensoren und Messtechnik zeigen. Im Fokus stehen vor allem digitale Konzepte und die Herausforderungen beim Kalibrieren. Aber die „Calibration Area“ ist mehr als ein attraktiver Gemeinschaftsstand oder Individualstände. In Kombination mit einem offenen Technology Forum ist sie die ideale Plattform für den Innovationsdialog zwischen Herstellern, Kalibrierdienstleistern und Anwendern. Vormittags bietet das Technology Forum ein spannendes Programm mit Best-Practice-Vorträgen, in denen Aussteller ihre erprobten Anwendungen vorstellen. Nachmittags erwarten die Besucher hochkarätige Special Sessions.

Neue Herausforderungen finden

Zum zweiten Mal findet zudem die „Job-Lounge“ am ersten und dritten Messetag statt. Denn neben den Fachkräften hat die Messe vor allem für den Start der Berufskarriere eine große Bedeutung. Zahlreiche Hochschulinstitute aus den relevanten Fachbereichen veranstalten regelmäßig Exkursionen zur SENSOR+TEST. Für die ausstellenden Unternehmen ist das gerade in der aktuellen Situation ein enormes Potenzial. „Die Messe ist hierfür die ideale Plattform und wir werden unsere unterstützenden Angebote für die Bewältigung des Fachkräftemangels in den kommenden Jahren weiter ausbauen. Wir sehen es als unsere Aufgabe, aktiv zu vermitteln und die wichtigen Player zusammenzubringen“, betont Elena Schultz.

Informationen im Vorbeigehen

Ein weiteres Highlight ist das für alle Besucher kostenlose Vortragsprogramm auf dem Forum in Halle 1, das an allen drei Messetagen stattfindet. Hier kann sich der interessierte Besucher – quasi im Vorbeigehen – einen Überblick über die neuesten Produkte und Entwicklungen der Aussteller verschaffen. Für Interessierte, die nicht vor Ort sein können, werden alle Vorträge live übertragen und die Aufnahmen nach der Veranstaltung online veröffentlicht. Das gilt auch für das Technology Forum in Halle 2.

Kongresse: Von Sensorik bis Telemetrie

Die 22. GMA/ITG-Fachtagung Sensoren und Messsysteme, die am 11. und 12. Juni 2024 turnusgemäß von der Informationstechnischen Gesellschaft im VDE (ITG) in Zusammenarbeit mit der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) veranstaltet wird, greift wieder die neuesten Trends aus Sensorik und Messtechnik auf

Die ETTC 2024 European Test and Telemetry Conference (11.-13. Juni 2024) in Halle 2 ist die wichtigste internationale Plattform für Telemetrie, Telecontrol, Test-Instrumentierung und Datenverarbeitung. Besucher und Teilnehmer werden erleben, welche wichtige Rolle Telemetrie-Technologien für Anwendungen z.B. in der Luft- und Raumfahrt, Automotive-Industrie und Biomedizin in aktuellen industriellen Entwicklungen wie IoT, Big Data, Wireless oder UAV (Drohnen) spielen.

SENSOR+TEST 2024 in Nürnberg setzt verstärkt auf Internationalität

Die SENSOR+TEST entwickelt sich zunehmend zu einem internationalen Player auf der großen Weltbühne für die Sensorik und Messtechnik.

Die SENSOR+TEST erreicht in Bezug auf Internationalität ein neues Niveau. Angesichts einer zunehmend globalisierten Wirtschaft präsentieren sich die Aussteller in Rekordzahl, mit einer besonders starken Vertretung aus Ländern wie Großbritannien, den USA und Ostasien.

"Die fortschreitende Internationalisierung der deutschen Wirtschaft eröffnet der SENSOR+TEST ungeahnte Möglichkeiten. Mit einer gezielten internationalen Wachstumsstrategie stärken wir die Messe im Bereich Sensorik und Messtechnik und unterstützen unsere Aussteller sowie AMA-Mitglieder dabei, erfolgreich im globalen Markt zu agieren", betont Elena Schultz, Geschäftsführerin der AMA Service GmbH (Veranstalter der SENSOR+TEST).

Die Veränderungen in den Aussteller- und Besucherstrukturen auf deutschen Messen erfordern eine verstärkte internationale Ausrichtung und Anpassung der Kommunikation sowie der angebotenen Dienstleistungen. "Die SENSOR+TEST 2024 in Nürnberg nimmt diese Herausforderung an und setzt auf eine noch stärkere Integration internationaler Akteure, um den Bedürfnissen einer global agierenden Industrie gerecht zu werden", hebt Elena Schultz, Geschäftsführerin der AMA Service GmbH (Veranstalter der SENSOR+TEST), hervor.

Weiterhin auch digital unterwegs

Auch wenn die persönliche Begegnung und das direkte Gespräch im Mittelpunkt der SENSOR+TEST stehen, wird das begleitende digitale Angebot erhalten bleiben. So bieten die Live-Übertragung der Forenvorträge und die Digitale Agenda als Online-Präsentationsforum während der Messe Informationskanäle für alle, die in Nürnberg nicht dabei sein können. „Weit wichtiger ist aber die über die Messe hinaus gehende Bereitstellung der gesamten Informationsplattform mit allen Firmenkontakten, Lösungen, Innovationen und Präsentationen. Tausende Benutzer recherchieren dort kontinuierlich nach passenden Anbietern und informieren sich über deren Angebote“, ergänzt Elena Schultz.

Die SENSOR+TEST 2024 ist an allen drei Messetagen jeweils von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Besucher müssen sich vorab online unter www.sensor-test.de/de/besucher/messeticket/ registrieren. In Nürnberg findet kein Ticketverkauf statt. Alle Aussteller bieten aber Gutscheincodes für die Registrierung kostenloser Tickets an, eine Nachfrage bei den ausstellenden Unternehmen lohnt sich also in jedem Fall.

Teilen
SENSOR+TEST 2024