Sicherheitskupplungen

Maschinen und Produkte schützen

Maschinen und Produkte schützen

Enemac ECH Sicherheitskupplungen minimieren durch ausgereifte Drehmomentbegrenzung (Überlastschutz) zuverlässig kostspielige Reparaturen und Maschinenstillstände.

Innerhalb kürzester Zeit wird im Störfall der Antriebsstrang mechanisch unterbrochen und destruktive Massenkräfte und Drehmomentspitzen werden sicher weggeschaltet. Spielfreie, exakte Drehmomentübertragung, stufenlos einstellbare Ausrückmomente und automatisches Wiedereinrücken sind charakteristisch für ENEMAC Sicherheitskupplungen. Ihre Einsatzmöglichkeiten erstrecken sich über den gesamten Maschinen- und Anlagenbau, sowohl für direkte als auch indirekte Antriebe.

Die kurz bauende Sicherheitskupplung Typ ECH für indirekte Antriebe (Motor- und Abtriebselement liegen nicht auf einer gemeinsamen Achse) ist mit einem integrierten Kettenrad ausgestattet. Hierdurch ist sie schmal wie eine Rutschkupplung, bietet jedoch mit ihrer hohen Wiederholgenauigkeit und dem exakt einzustellenden Ausrückmoment die Vorteile einer Kugelrastkupplung.

Im Überlastfall rastet die Kupplung sekundenschnell aus und stoppt die Übertragung des Drehmomentes. Bei langsamem Anfahren des Motors rastet die Kupplung selbstständig nach einer Umdrehung wieder ein.

Die Kupplung ist in 11 Baugrößen für Ausrückmomente zwischen 2 und 900 Nm erhältlich; die Kettenradgröße kann dabei vom Kunden bestimmt werden. Die Type ECH wird bevorzugt im allgemeinen Maschinenbau, überall wo Kettenantriebe als Antriebselemente verwendet werden, eingesetzt.

 

Teilen
ABB Modernisierung ACS800 Mai-Juni 2024
SENSOR+TEST - DAS INNOVATIONSMAGAZIN