Elektrozylinder

Kraft und Dynamik vereint mit Servotechnik

Kraft und Dynamik vereint mit Servotechnik

Die Elektrozylinder der Serie AA3000 eignen sich optimal als Direktantrieb für lineare Applikationen mit hohen Prozesskräften und -geschwindigkeiten. Dabei treffen die Vorteile hinsichtlich Kraft, Dynamik und Kompaktheit auf die Vorzüge der Servotechnik, wie z. B. geregelte Positionierung, sicheres Halten im Stillstand und hohe Energieeffizienz.

Die integrierte Mechanik aus präzisen Wälzlagern, Kugelgewindetrieb und Führung sorgt bei den Elektrozylindern AA3000 für eine spielfreie, rein translatorische Bewegung. Weiterhin ergeben sich daraus sehr kompakte Abmessungen. Das Wellenende der Spindel verfügt über ein Außengewinde, auf dem sich handelsübliche Adapter aus dem Pneumatik-/Hydrauliksortiment, wie z. B. Kugelköpfe oder Spannhaken, montieren lassen.
Erstes Produkt der neuen Baureihe ist der Elektrozylinder AA3033, der in zwei Varianten angeboten wird:

  • mit 12.500 N Spitzenkraft, 3.700 N Dauerkraft und 0,5 m/s maximaler Geschwindigkeit oder
  • mit 6.250 N Spitzenkraft, 1.850 N Dauerkraft und 1,0 m/s maximaler Geschwindigkeit.


Pneumatik-Kompatibilität und hohe Funktionalität

Das Flanschmaß des Elektrozylinders ist an die ISO 15552 angelehnt und verfügt beidseitig über Anschraubpunkte, falls eine Applikation z. B. eine Schwenkaugenanbindung erfordert. Durch diese Kompatibilität fällt der Umstieg von der Pneumatik auf die elektrische Antriebstechnik besonders leicht. Der verbaute sichere 24-Bit-Multiturn-Encoder (SIL 2) bietet neben der hohen Auflösung die Vorteile der One Cable Technology (OCT) und des elektronischen Typenschilds für eine schnelle und einfache Inbetriebnahme. Zudem ermöglicht der Elektrozylinder den unkomplizierten Zugang zu Prozessdaten, mit deren Hilfe sich die Prozessleistung einfach und schnell optimieren lässt. Optional sind eine andere Spindelsteigung und eine spielfreie Haltebremse verfügbar.

Weitere Infos

Teilen