Signaltechnik

Individualisierbare Lichtsignale

Individualisierbare Lichtsignale

Individualisierbare Lichtsignale

Individualisierbare Lichtsignale

Die neue Generation der Signalbeleuchtungen SB-RGB von Di-soric bietet nahezu unendliche Möglichkeiten zur Visualisierung unterschiedlichster Sachverhalte an Maschinen und Anlagen. Die flexiblen, in fünf unterschiedlichen Längen lieferbaren Leuchten sind über große Entfernungen sicht- und in allen Industriebranchen einsetzbar.

Über die IO-Link Prozessdaten kann der Bediener im laufenden Betrieb jedem Segment die gewünschte Farbe zuweisen und über das Blink- und Blitzverhalten entscheiden. Alternativ lassen sich die flachen und robusten Signalbeleuchtungen über drei digitale Triggereingänge mit acht vor- bzw. benutzerdefinierten Farbkonfigurationen (Presets) betreiben. Anwender reduzieren Fehler, verringern Stillstandszeiten und steigern die Maschinenverfügbarkeit.

Die innovativen Signalbeleuchtungen SB-RGB von Di-soric kommen in weiten Teilen der Fertigung, Logistik, in Abfüll- und Verpackungsanlagen sowie in der Laborautomation zum Einsatz. Mit leistungsstarken LEDs und einer großen Bandbreite individuell parametrierbarer Leuchtsignale machen sie Maschinen-, Betriebszustände oder Fortschrittsanzeigen auf weite Entfernung sichtbar. Gleichzeitig übermitteln sie Handlungs-, Warn- oder Notfallhinweise, die allesamt das Ziel verfolgen, Produktions- und Logistikprozesse störungsfrei und effizient zu gestalten.

Die zweite Generation der Signalbeleuchtungen SB-RGB von Di-soric bietet ein Leistungsspektrum, das weit über jenes klassischer Signalbeleuchtungen hinausreicht. Die in den Längen 125, 250, 480, 700 und 910 mm verfügbaren Beleuchtungen sind im Extern Trigger, Segment- und Level-Modus betreibbar. Über klassische Zustandsanzeigen hinaus können Anwender zahllose prozessrelevante Sachverhalte wie z.B. Wartungshinweise, Füllstände, die Belegung von Zuführbändern, Zählfunktionen, Taktzeiten und vieles mehr optisch darstellen.

Über die IO-Link Prozessdaten ordnen Bediener jedem Segment eine Farbe ihrer Wahl zu und variieren deren Leuchtintensität zwischen 10 und 100 Prozent. Ebenso einfach stellen sie den Leuchtmodus wie Dauer-, Blink- oder Blitzlicht ein. Stil- und imageprägend können Unternehmen ihren Signalbeleuchtungen eine typische Hintergrundfarbe (Corporate Colour) zuweisen. Der Anwendungsbandbreite und Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt, sämtliche Festlegungen sind schnell und jederzeit änderbar.

In der Schutzart IP67 ist die Funktionsfähigkeit auch unter rauen Umweltbedingungen gewährleistet. Die flache und kompakte Bauform ermöglicht den Einsatz unter beengten Platzverhältnissen.

Teilen