Positionssensor

Für kleine Hübe beim Off-Highway

Für kleine Hübe beim Off-Highway

MTS Sensors präsentiert den magnetostriktiven linearen Off-Highway Positionssensors der C-Serie, der für mobile hydraulische Standards entwickelt wurde. Mit einem 4-20mA Ausgang ist er für die genaue Messung von Zylinderhublängen von bis zu 275mm in robusten Anwendungen konzipiert, wie sie in mobilen Pflastermaschinen, landwirtschaftlichen Geräten oder Wasser- und Freizeitfahrzeugen vorkommen.

„Unsere Kunden haben nach Lösungen gesucht, die in der Lage sind, Zylinder aufzunehmen, die von der Größe her begrenzt sind, aber dennoch die Vorteile der magnetostriktiven Sensoren von MTS beibehalten“erklärt Luka Korzeniowski, Leiter des Globalen Marktsegements Mobilhydraulik bei MTS Sensors. „Die magnetostriktiven Sensoren der MH-Serie werden seit vielen Jahren erfolgreich in Off-Highway Fahrzeugen wie Baumaschinen eingesetzt. Unsere Kunden haben diese Technologie kennen gelernt und vertrauen ihr, weil sie in mechanisch und elektronisch rauen Umgebungen gut funktioniert. Mit dem Fortschritt der Technologie waren wir in der Lage, immer kleinere und kleinere Gehäusegrößen anzubieten. Die neue Ergänzung der Sensorreihe der C-Serie ist in der Lage, hohen Schock- und Vibrationsumgebungen standzuhalten und gleichzeitig für Zylinder mit kleiner Bohrung geeignet zu sein.“

Der neue Sensor baut auf einem soliden Fundament bewährter magnetostriktiver Technologien auf. Der Kernsensor der C-Serie ist seit 2006 für Light Industrial Anwendungen erhältlich und hat sich seit Jahren erfolgreich in medizinischen Geräten, Abfüllanlagen und aktiven Aufhängungssystemen bewährt. Der neue Off-Highway Positionssensor der C-Serie ist für batteriebetriebene Anwendungen mit einer Betriebsspannung von 12/24 VDC, einem Ausgang von 4-20 mA und erweiterten Spezifikationen für Schock, Vibration, Temperatur und elektrische Immunität ausgelegt.

„Wir haben mehrere Kunden, die Anwendungen identifiziert haben, in denen dieser neue Sensor reale Probleme löst und greifbare Vorteile gegenüber älterer Technologie, wie z.B. Linearpotentiometern bietet. Bei Anwendungen in rauen Umgebungen, wie z.B. Asphalt-Sprühgeräten, ist die Fähigkeit, einen robusten und genauen Sensor mit einem Zylinder mit kleinem Hub zu haben, ein Muss. Freizeitwasserfahrzeuge sind eine weitere schwierige Anwendung. Die Sensoren wurden so konstruiert, dass sie den Stößen und Vibrationen wiederholter Hochleistungsmanöver standhalten und gleichzeitig dem Nutzer die Möglichkeit geben, kritische Oberflächen wie Trimmklappen und Wake-Shaping-Flächen während des Betriebs des Wasserfahrzeugs dynamisch anzupassen.“

Aufgrund des berührungslosen Messprinzips der magnetostriktiven Sensoren muss der neue Off-Highway-Sensor der C-Serie nicht nachjustiert oder kalibriert werden. Der Sensor ist in Hublängen von 72 bis 275mm erhältlich