Frequenzumrichter

Revolution der geberlosen Motorregelung

Revolution der geberlosen Motorregelung

Kostal Frequenzumrichter sind jetzt auch mit Kostal -ISP ausgestattet. Die Funktion Integrated Sensorless Positioncontrol wird durch das patentierte geberlose Regelungsverfahren ermöglicht. Dadurch ist es nun möglich, Positionieranwendungen ganz ohne den Einsatz eines Rotorlagegebers durch-zuführen.

Das Kostal Pulsinjektionsverfahren errechnet auf Basis der Anisotropie des Motors die exakte Rotorlage komplett ohne einen Geber. Es nutzt also quasi den Motor selbst als Sensor, was bei allen PM-Synchron- und Synchronreluktanzmotoren hoch performant funktioniert. Gerade der Reluktanzmotor bietet den Kunden hier eine sehr Effiziente und zukunftssichere Alternative zum Asynchronmotor.

Bei dem Thema Geberloses Positionieren spielen viele Parameter eine Rolle, die betrachtet werden müssen, so etwa der geregelte Motortyp und die Eignung des Motors als Sensor. Andere am Markt verfügbare Systeme stoßen bei diesem Thema jedoch schnell an ihre Grenzen, denn die Positionierung kann nur so gut sein, wie das Signal, das die Regelung in der Lage ist, aus dem Motor zu ziehen.

In diesem Punkt ist das Kostal ISP im Marktvergleich sicherlich führend, denn einmal kalibriert, ist das Kostal-System auch nach unendlich vielen Wiederholungen in der Lage, die Position zu halten. Im Hinblick auf die Wiederholgenauigkeit ist das System damit vergleichbar zu geberbehafteten Systemen. Andere Systeme verlieren entweder nach mehrmaligen Durchläufen die Genauigkeit (Driften) und benötigen am Ende doch wieder einen Sensor um die Nullposition zu finden, oder können Anforderungen an Dynamik und Drehzahlstellbereich sensorlos nicht erfüllen.

In Hinblick auf die Auflösung für die Drehzahlregelung ist die Geberlose Regelung von Kostal hochauflösend und vergleichbar mit der Performance eines Inkrementalgebers.Das Verfahren ist in all diesen Punkten überlegen und stellt damit eine echte Revolution im Be-reich der Geberlosen Positionierung dar. In der Praxis ermöglicht das ISP in Inveor-Frequenzumrichtern viele Positionieranwendungen, für die sonst ein Geber notwendig wäre. Dies bietet einen echten Mehrwert und ist besonders interessant für Anwendungen, bei denen der Einsatz eines Gebers nicht ohne Einschränkungen möglich ist.

Da der Sensor ein sehr empfindliches Bauteil im Antriebsstrang ist, kann er in Umgebungen mit ungünstigen Umfeldbedingungen wie Vibration, Feuchtigkeit, Hitze, Kälte, Staub oder Strahlung zu Problemen bis hin zum Ausfall führen. Mit der Kostal-Motorregelung hat man diese Probleme nicht, was den Einsatzbereich überaus flexibel gestaltet. Gleichzeitig bedeutet die geberlose Positionierung für den Anwender eine erhebliche Kostenersparnis, da die Anschaffungskosten für Geber und Anschluss genauso wie die Schnittstellenhardware und die Einrichtung und Wartung des Gebers überflüssig werden.

Teilen