Frequenzumrichter

Mit integrierter Korrosionserkennung

Mit integrierter Korrosionserkennung

Ein Alleinstellungsmerkmal der nächsten Generation der Frequenzumrichter-Serie FR-E von Mitsubishi Electric ist die Korrosionserkennungsfunktion beim Modell der FR-E800 – als Standard integriert. Darüber hinaus bietet Mitsubishi Electric mit der FR-E Serie hochflexible, kompakte Umrichter mit allen gängigen Netzwerken, einschließlich TSN, um die Anforderungen intelligenter Fabriken zu erfüllen.

In Industriezweigen wie Maschinenbau und Automobilindustrie, aber auch Lebensmittel- und Getränkeindustrie, Biowissenschaften und Wasseraufbereitung reduzieren sich durch den Einsatz der KI im FR-E800 Ausfallzeiten dank seiner erweiterten vorausschauenden Wartungsfunktionen mit dem weltweit ersten Warnsystem für korrosive Gase. Die Umrichter stellen zudem eine Hochleistungssteuerung von Induktions- und Permanentmagnetmotoren auf Sicherheitsintegritätsniveau (SIL 3) dar.

Die FR-E800-Serie bietet erhöhte Flexibilität durch die Integration von Mehrfachkommunikation ohne die Notwendigkeit von Optionskarten. Die wichtigsten industriellen Ethernet-Netzwerke werden standardmäßig unterstützt, einschließlich CC-Link IE TSN. Die Netzwerkflexibilität wird auch durch zwei Ethernet-Ports erhöht, die Linien-, Ring- und Sterntopologien unterstützen.

Zur Verbesserung der vorbeugenden Wartung verfügt der Frequenzumrichter über die branchenweit erste Schaltung zur Erkennung von korrosiven Gasen in der Umgebung. In Verbindung mit der KI-Diagnosetechnologie für Antriebe von Mitsubishi Electric trägt dies dazu bei, die Gesamtausfallzeit zu reduzieren. Denn Fehlerursachen werden frühzeitig erkannt und können behoben können, ohne dass Spezialkenntnisse erforderlich sind.

Zur Aufrechterhaltung von Sicherheit und Produktivität erreicht der Umrichter SIL2  PLd und 3 PLe. Die Sicherheitsfunktionalität ist standardmäßig ohne Geber ausgestattet und umfasst Safe Torque Off (STO), Safe Stop 1 (SS1), Safe Brake Control (SBC) und Safe Speed Monitor (SSM).

Eine erweiterte, kundenspezifische Steuerung wird durch die eingebaute SPS-Funktionalität bereitgestellt, die über die FR-Configurator2-Software konfiguriert wird. Mehrere Umrichter können von einem einzigen Master gesteuert werden, wodurch die Kosten für eine externe SPS entfallen. Die Autotune-Funktion des FR E800 kann für Oberflächen-Permanentmagnet- (SPM), Innen-Permanentmagnet- (IPM) und in Zukunft auch für Synchron-Reluktanzmotoren verwendet werden und bietet maximale Flexibilität durch Reduzierung der Ersatzteilhaltung. Regelmodi einschließlich Vektorregelung mit geschlossenem Regelkreis (mit Encoder), echte sensorlose Vektorregelung (ohne Encoder) und Positionierung ohne Sensoren werden unterstützt.

Mit skalierbarer Leistung für Anwendungsvielfalt hat die FR-E800-Serie eine Leistung von 0,1 bis 7,5 kW. Diese kann zukünftig noch auf 22 kW in normal duty und 30 kW in light duty erweitert werden, plus 200 Volt einphasig und dreiphasig, 400 und 575 V dreiphasig.