Stromversorgung

Lasten kurzzeitig überbrücken

Lasten kurzzeitig überbrücken

TDK Corporation gibt die Einführung des TDK-Lambda DBM20 Puffermoduls für die DIN-Schienenmontage mit 24V und 20A bekannt.

Das Puffermodul ist ideal für die Bereitstellung von kurzzeitiger Überbrückung oder Spitzenleistung für Lasten, die an ein AC-DC-Netzteil mit 24 Vdc-Ausgang angeschlossen sind. Es kann eine zusätzliche Überbrückungszeit von 250ms bei 448W Ausgangsleistung oder 2s bei einer 2,5A Last liefern. Die verlängerte Überbrückungszeit ermöglicht ein sicheres Herunterfahren der Geräte und vermeidet Datenverluste bei Unterbrechungen der Wechselstromversorgung. Zu den Anwendungsbereichen des Moduls gehören die industrielle Automatisierung, Robotik und Halbleiterfertigung.

Eine ferngesteuerte Ein-/Ausschaltfunktion, um ein unsicheres Entladen der gespeicherten Energie zu vermeiden, ein DC-OK-Relais, LED-Anzeigen und fotogekoppelte Signale, die den Volllade- und Entlademodus anzeigen, gehören zur Standardausstattung. Mehrere Module können für längere Pufferzeiten parallel geschaltet werden. Die Energie wird in Elektrolytkondensatoren gespeichert, wodurch die Wartung und Instandhaltung von Batterien entfällt. Mit einem an der Vorderseite zugänglichen Schalter kann entweder eine feste oder eine variable Pufferspannung gewählt werden. Im festen Modus wird Energie bereitgestellt, wenn die Eingangsspannung auf 22,4V abfällt, im variablen Modus, wenn die Eingangsspannung um 1V sinkt.

Mit Abmessungen von nur 49 x 123,6 x 115,4 mm (BxHxT) arbeiten die Geräte in einem Umgebungstemperaturbereich von -25°C bis +70°C. Das DBM20 hat eine fünfjährige Garantie und ist sowohl gegen Eingangsüberspannung als auch gegen Überstrom geschützt. Eine Einschaltstromreduzierung und interne Sicherungen sind ebenfalls vorhanden. Die Sicherheitszertifizierung umfasst IEC/UL/CSA/EN 62368-1, UL 508 mit CE-Kennzeichnung gemäß den Niederspannungs-, EMV- und RoHS-Richtlinien.

Weitere Infos