Steuerungen

Kompakte Steuerungsplattform

Kompakte Steuerungsplattform

Die kompakte Steuerung ctrlX Core von Bosch Rexroth soll mit ihrer offenen und flexiblen Architektur die Grenzen zwischen den Plattformen IPC, Embedded System und antriebsbasierter Technik aufheben. Diese skalierbare „Steuerung für alles“ bietet zahlreiche Vorteile wie einen geringeren Komponentenbedarf, weniger Engineering-Aufwand sowie höhere Produktivität. Sie ist ab sofort in Serie erhältlich.

„Wir haben mit ctrlX Core die durchgängigste, flexibelste und offenste Steuerungs­plattform am Markt entwickelt. Sie erfüllt die wachsenden Anforderungen und unterschiedlichen Einsatzzwecke – von reinen SPS-Anwendungen im allgemeinen Maschinenmarkt über Motion-Anwen­dungen für simple Handling-Aufgaben bis hin zu typischen Plattformanwendungen“, erklärt Steffen Winkler, Vertriebsleiter der Business Unit Automation & Electrification Solutions bei Bosch Rexroth, und fährt fort: „Die Embedded Steuerung wurde von ausgewählten Leitkunden bereits über viele Monate getestet und ist nun bereit für den breiten Praxiseinsatz.“

CtrlX Core ist das Herzstück der Automatisierungsplattform ctrlX Automation von Bosch Rexroth. Ein zentraler Vorteil der Steuerungsplattform ist die offene Software-Architektur mit flexibler App-Technologie. Denn Automatisierung bedeutet heute Software-Entwicklung. Die Steuerung bildet dafür als Multi-Core-Techno­logie die Basis. Sie eignet sich für jegliche Automatisierungs­anwendungen und bietet Anwendern mit ihrer Offenheit völlig neue Handlungsspielräume beim Aufbau der Funktionen.

Mit dem modularen Software-Baukasten ctrlX Works können Ent­wickler die benötigten Apps aus­wählen oder beliebige Open Source Software ein­setzen. Zudem ist es für den Kunden möglich, selbst entwickelte Software auf der Plattform zu betreiben und Funktionen in allen gängigen Programmier­sprachen in Apps zu konvertieren. Darüber hinaus können industrielle Anwen­dun­gen im App Store angeboten werden. Gleichzeitig lassen sich Apps von Dritten herunter­laden. Der in der Steuerung verankerte ctrlX Data Layer sorgt für die Kommunikation der Apps untereinander und regelt den sicheren Zugriff aller Apps auf die Informa­tionen. Zur einfachen Verwaltung, Instandhaltung und Pflege der Geräte-Software hat Bosch Rexroth das ctrlX Device Portal entwickelt. Es ermöglicht die zentrale Verwaltung von Steuerungen über Werke hinweg. Alle verfügbaren Apps können damit der ctrlX CORE zugewiesen und upgedatet werden.

„Uns war es bei der Entwicklung der neusten Generation unserer Steuerungsplattform wichtig, die Kunden aus dem Korsett herkömmlicher Lösungen zu befreien und ihnen eine stärkere Flexibilität und Anwendungsbreite sowie höhere Produktivität zu ermöglichen. Dies setzen wir mit dem Echtzeitbetriebssystem Linux, durchgängig offenen Standards, App-Technologie, web-basiertem Engineering und umfassenden IoT-Verbindungen um. Neben Aufgaben der Maschinen- und Fabrikautomation löst ctrlX Core beispielsweise auch Herausforderungen in der Gebäudeautomatisierung, Intra- und Warenlogistik, Energieerzeugung und -verteilung sowie zunehmend mobilen Automatisierungsanwendungen“, resümiert Steffen Winkler.