Frequenzumrichter

Jetzt auch für hohe Geschwindigkeiten

Jetzt auch für hohe Geschwindigkeiten

Mit den Frequenzumrichtern GA500 beweist Yaskawa, wie vielseitig und komfortabel Umrichter heute sein können. Die kompakten Geräte decken in drei Baugrößen Leistungen bis 30 kW ab, eignen sich für Asynchron-, Permanentmagnet- oder Synchronreluktanzmotoren und lassen sich innerhalb weniger Minuten in Betrieb nehmen.

Jetzt können auch Hochgeschwindigkeitsanwendungen von diesen Eigenschaften profitieren, denn der Ausgangsfrequenzbereich von 590 Hz lässt sich bei Bedarf auf bis zu 2.000 Hz erweitern, z. B. für Spindelantriebe in der Metall- oder Holzbearbeitung oder Zentrifugen.

Bei der Konstruktion haben Maschinenbauer jetzt noch mehr Freiheiten. So gibt es ab sofort eine neue Gerätevariante des GA500 ohne Kühlkörper (Finless) und Lüfter, die sich für die Montage auf speziellen Kühlkörpern, Wasserkühlern oder beliebigen anderen Wärmesenken eignet. Dies können je nach Umrichtergröße mechanische Teile der Maschine sein oder aber auch Kühlkörper für spezielle Anwendungen, wie z. B. Textilmaschinen, wo Flusen und Staub die Kühlung von Standardumrichtern beeinträchtigen können. Ein GA500 Finless mit dem richtigen Kühlkörper löst dieses Problem und beugt Maschinenstilltand und Produktionsausfall vor.

Bei den Umrichtern mit Kühlkörper lässt sich dieser bei Bedarf außerhalb des Schaltschranks montieren. Dadurch werden 80 % der Verlustleistung aus dem Schaltschrank verlagert. Das ermöglicht kleinere Schaltschränke, geringere Schaltschrankkühlung oder mehr Geräte im selben Schrank. Bei reduziertem Luftstrom im Schaltschrank verringert sich zudem die Verschmutzung durch Staub und die Wartungsintervalle werden länger.

Robust und einfach zu bedienen

Das robuste Umrichter-Design mit beschichteten Leiterplatten ermöglicht einen dauerhaften Betrieb bei bis zu 50 °C Umgebungstemperatur ohne Leistungsreduzierung (Derating). Gleichzeitig verhindern integrierte Funktionen zur Überwachung des Maschinenzustands und eine intelligente Lebensdauervorhersage unerwartete Produktionsausfälle. Mit der integrierten STO-Funktion sind zudem die Sicherheitsanforderungen gemäß SIL3 bzw. Ple erfüllt.

Über eine 24-V-Schnittstelle können zusätzliche Sensoren versorgt werden, z. B. für Druck oder Temperatur. Die Umrichter lassen sich über alle gängigen Feldbussysteme ansteuern. Mit einer Feldbusschnittstellen-Karte in
nur einem Umrichter können bis zu fünf GA500-Frequenzumrichter vernetzt werden, was die Kosten deutlich senkt und den Verdrahtungsaufwand minimiert. Ein intuitiv zu bedienendes Tastenfeld, die einfache Navigation und ein interaktiver Assistent verkürzen die Einrichtungszeit auf wenige Minuten.

Mit DriveWorksEZ für PC und DriveWizard Mobile für Smartphones gibt es zudem ein leistungsfähiges Programmierwerkzeug mit symbolbasierter grafischer Oberfläche, vordefinierten Funktionsbausteinen und zahlreichen Logikfunktionen. Auch der elektrische Anschluss ist praxisgerecht. Netz- und Motorkabel lassen sich anschließen, ohne Abdeckungen zu entfernen. Federzug-Steuerklemmen sorgen für einfache, langlebige Verbindungen; Schrauben müssen nicht nachgezogen werden. Ein EMV-Filter ist integriert, was die Einhaltung globaler Normen garantiert und zudem die Komponentenanzahl im Schaltschrank reduziert.