Motorregelung

Bestens positioniert

Bestens positioniert

Bestens positioniert

Mit der geberlosen Regelung des Kostal Pulsinjektionsverfahrens wird es möglich sein, Positionieranwendungen durchzuführen – und das ganz ohne den Einsatz eines Rotorlagegebers.

Das Pulsinjektionsverfahren errechnet auf Basis der Anisotropie des Motors die exakte Rotorlage komplett ohne einen Geber. Dies ist besonders interessant für Anwendungen, die für den Einsatz eines Gebers nicht so gut geeignet sind. Da der Sensor ein sehr empfindliches Bauteil im Antriebsstrang ist, kann er in Umgebungen mit ungünstigen Umfeldbedingungen wie Vibration, Feuchtigkeit, Hitze, Kälte oder Staub zu Problemen bis hin zum Ausfall führen. Mit der Motorregelung haben Anwender diese Probleme laut Hersteller Kostal nicht.