Aktoren

Subsea Valve Actuator nach Safety Integrity Level 3 zertifiziert

Subsea Valve Actuator nach Safety Integrity Level 3 zertifiziert

Das neue Konzept für Subsea Valve Actuators (SVA) von Bosch Rexroth wurde von der DNV GL für die Anwendung in Sicherheitssystemen mit Anforderungen bis Safety Integrity Level (SIL) 3 zertifiziert. Der SVA ist ein autarker Aktuator zum Öffnen und Schließen von Prozessventilen in der Tiefsee bis 3000 m und tiefer. Das System besteht aus einem elektrisch geregelten Antrieb mit einem hydrostatischen Getriebe, das im Vergleich zu einer herkömmlichen elektromechanischen Achse bis zu 75% der benötigten Energie einspart. 

Der patentrechtlich abgesicherte SVA öffnet und schließt Prozessventile in Anwendungen für die Öl- und Gas-Produktion oder CO2-Speichersysteme in der Tiefsee. Eine redundante Ausführung von z.B. Sicherheitsventilen und bewährten Federn sorgt dafür, dass der Aktuator auch bei Stromausfall und ohne externe Energiezufuhr das Prozessventil sicher schließt. Außerdem kann der Aktuator auch von außen, durch einen Unterwasserroboter und mittels einer unabhängigen Schnittstelle, mechanisch betätigt werden. Alle relevanten Bauteile des Antriebsstrangs sind doppelt ausgeführt. DNV GL, die weltweit führende Klassifikationsgesellschaft der maritimen Industrie, hat den SVA jetzt für die Anwendung in Systemen mit Sicherheitsanforderungen bis SIL 3 nach IEC 61508 und IEC 61511 zertifiziert. Die Konstruktion entspricht darüber hinaus den in der Offshore-Branche wichtigen Standards ISO 13628-x und API 17x für den Schutz von Menschen und Umwelt sowie Unterseeanlagen oder Schiffen.

"Damit können Anwender erstmals elektrische Unterwasser-Aktuatoren mit der bewährten Sicherheit über mechanische Federn einsetzen, ohne dass sie wie bislang die Elektromechanik überdimensionieren müssen", betont Dr. Alexandre Orth, Leiter Subsea Automation Systems bei Bosch Rexroth. "Der SVA ist kompakter, leichter und einfacher aufgebaut und senkt den Energieverbrauch um bis zu drei Viertel." Dazu hat Bosch Rexroth ein kontinuierliches Condition Monitoring für die automatisierte Überwachung integriert, was die Diagnose der Sicherheitsfunktion entscheidend verbessert.

Bereits zu Jahresbeginn wurde der innovative SVA mit dem "Spotlight On New TechnologyT Award" der Offshore Technology Conference (OTC 2020) ausgezeichnet. Das System ist für den Einsatz in der Tiefsee bis 3000 m und tiefer geeignet und auf einen wartungsfreien Betrieb von 25 Jahren ausgelegt. Der SVA ist eine Schlüsselkomponente, um die Elektrifizierung der Produktionsanlagen in der Tiefsee weiter voranzubringen.