Frequenzumrichter

Neue Zulassung, höherer Ausgangsstrom

Neue Zulassung, höherer Ausgangsstrom

Der Umrichter SD2B plus von Sieb & Meyer ist jetzt auch mit NRTL-Zulassung und als Hochstromversion erhältlich. Das erleichtert zum einen den Zugang zum US-amerikanischen Markt, zum anderen erreicht er so einen 30 % höheren Nenn- und Spitzenstrom bei unverändertem Bauvolumen.

Der SD2B plus eignet sich als hochdynamischer Servoverstärker für rotative und lineare Niedervolt-Servomotoren, aber auch für den optimierten Betrieb von hochdrehenden Niedervolt-Synchron- und Asynchronmotoren. Die Standardversion des SD2B plus bietet ein Optimum aus maximaler Betriebsspannung und Nenn-/Spitzenstrom (80VDC/10A), um möglichst vielen Applikationen gerecht zu werden. „Bei dem neuen Hochstrommodell haben wir die Betriebsspannung auf 50VDC reduziert, was den Einsatz von Leistungshalbleitern erlaubt,“, berichtet Torsten Blankenburg, Vorstand Technik der Sieb & Meyer AG. „Der höhere Ausgangsstrom von 13 A erweitert das Einsatzfeld des Geräts nochmals erheblich.“

Im Hochgeschwindigkeitsbereich ermöglicht der SD2B plus als Frequenzumrichter zusätzlich zur sensorlosen Regelung eine sensorbehaftete Regelung auf Basis von TTL-Gebern. So lassen sich mehrere Hochgeschwindigkeitsmotoren im Master-/Slave-Betrieb winkelsynchron betreiben. Die robuste Drehzahlregelung erlaubt dabei hohe Massenträgheitsverhältnisse zwischen Motor und Werkzeug von bis zu 1:100.

Der SD2B plus verfügt über ein kompaktes IP20-Gehäuse mit einer Bauhöhe von gerade einmal 25 mm. Das Gerät bietet die Sicherheitsfunktion STO und eine interne Logikspannungsversorgung. Neben zwei TTL-Encoder-Ein- und Ausgängen stehen jeweils fünf digitale Ein-/Ausgänge sowie eine USB-Schnittstelle für eine einfache Parametrierung zur Verfügung. Die Servolink-Schnittstelle ermöglicht den Betrieb mit dem Sieb & Meyer Motion Controller MC2 sowie die Nutzung der Gateways für Profibus, Profinet und EtherCAT.