Elektrohydrostatische Antriebssysteme

Kombiniert das Beste aus zwei Welten

Kombiniert das Beste aus zwei Welten

Die Moog Industrial Group, ein Geschäftsbereich der Moog Inc., gab die Markteinführung des neuen modularen EAS-Systems bekannt. Das modulare EAS ist ein hochflexibles System mit ausgezeichneter Skalierbarkeit und Variabilität und kann leicht an die meisten Arten von industriellen Fertigungsmaschinen angepasst werden.

Standardisierte modulare EAS-Lösung

Das modulare elektrohydrostatische Antriebssystem von Moog bietet durch seine standardisierten Module eine Vielzahl von Antriebsoptionen. Dies ermöglicht ein breites Anwendungsspektrum, in dem die spezifischen Anforderungen des Kunden erfüllt werden. Der kleinste Lieferumfang des Systems besteht aus einem Basis-Steuerblock und einer elektrohydrostatischen Pumpeneinheit (EPU), die Moog als bereits montierte und getestete Einheit liefert.

Zur Erweiterung des Systems kann das Basis-Modul mit zusätzlichen standardisierten Eilgangsteuerblöcken angepasst oder mit verschiedenen weiteren Optionen kombiniert und zu einem kompletten Motion-Control-System vervollständigt werden. Das modulare EAS sorgt mit dezentraler Antriebsleistung für den Wegfall von Regelventilen und einer zentralen Verrohrung, was eine verbesserte Energieeffizienz gegenüber herkömmlichen Hydrauliksystemen bewirkt.

Vorteile des modularen EAS

  • Hohe Leistungsfähigkeit und Leistungsdichte in einer kompakten, kraftvollen Alternative zu EH- und EM-Antrieben
  • Umweltfreundlich durch bis zu 90% geringeren Ölbedarf im Vergleich zu Standardsystemen und geringe Geräuschemission für leisen Maschinenbetrieb
  • Die geringe Anzahl von Komponenten verringert das Ausfallrisiko und ermöglicht eine schnellere Wartung
  • Das dezentrale System benötigt kein großes Hydraulikaggregat und reduziert den Bedarf an Verrohrung
  • Technologie für 4-Quadranten-Betrieb ermöglicht ein universelles Einsatzspektrum auch in anspruchsvollen Anwendungen und effektives Energiemanagement durch Energierückgewinnung
  • Das geringe Massenträgheitsmoment der elektrohydrostatischen Pumpeneinheit (EPU) sorgt für hohe Systemdynamik

Anwendungen

Das modulare EAS eignet sich für eine Vielzahl von Industriemaschinen. Es kann bei Metallpressen wie Schmiede-, Pulver- und Blechpressen bis hin zu Heißform-, Stanz- und isostatischen Pressen eingesetzt werden. In Holz- und Papierfräs-, Test- und Stromerzeugungsanwendungen ermöglicht das modulare EAS eine verbesserte Dezentralisierung der Maschinenachsen. Weitere Hochleistungsanwendungen finden sich im Marinebereich, in mobilen Maschinen und im Kunststoffsektor bei Spritzguss- und Blasformmaschinen. Das System reduziert den Ölbedarf für Hydraulikaggregate um 50 bis 90%, wodurch die Betriebskosten der Maschine erheblich gesenkt werden.