Flanschverschraubungen

Frontal verschraubt

Frontal verschraubt

Für die schnelle, einfache Frontmontage von Kabeldurchführungen hat die zur Kaiser Group gehörende Agro AG eine neue, sehr robuste M50-Flanschverschraubung aus eloxiertem Aluminium entwickelt.

Die metrische Durchführung wird mit wenigen Handgriffen in Schutzart IP68 auf Gehäusefronten angebracht. Es können sowohl Standard-Dichteinsätze als auch Dichtelemente mit kundenspezifischen Lochbildern eingesetzt werden. Durch ihre Bauweite von 42mm Durchmesser lassen sich auch vorkonfektionierte Kabelverbindungen mit Hilfe geschlitzter Dichteinsätze aus dem variantenreichen Progress-Baukasten problemlos durchführen. Zur Montage des Unterrings werden die drei mitgelieferten Montageschrauben mittels Ratsche oder Akkuschrauber am Gehäuse befestigt. Umlaufende Kautschuk-Flachdichtungen aus CR oder NBR gewährleisten den sicheren Festsitz mit hoher Dichtigkeit auf rauen sowie glatten Oberflächen.

Drei zum Lieferumfang gehörende Kompressionsschrauben verbinden das Oberteil formschlüssig mit der unteren Hälfte. Dabei wird die Dichteinheit mit einem definierten Anpressdruck in der Durchführung fixiert und bietet den Kabeln einen festen Halt mit sicherer Zugentlastung. Aufgrund der axialen Montage ist ein Verdrehen der Kabel ausgeschlossen. Die neue Flanschverschraubung erfüllt die aktuellen REACH- und RoHS-Standards und kann in Temperaturbereichen von -40°C bis +100°C eingesetzt werden.

Teilen
Rollon: Spezifische Lösungen für Intralogistik-Anwendungen
ABB SynRM + Drives  Juli-August 2024
SENSOR+TEST - DAS INNOVATIONSMAGAZIN