Automatisierung

Fortschrittliches Konzeptdesign

Fortschrittliches Konzeptdesign

Comau hat sich mit LiNa zusammengeschlossen, um eine innovative und skalierbare Fertigungslösung für Feststoff-Natrium-Metallchlorid-Batteriezellen zu entwickeln. Durch simultane Entwicklung hat das Team ein Konzeptdesign fertiggestellt, das es LiNa, einem führenden Anbieter von kostengünstigen Feststoff-Natriumbatterien, ermöglicht, ihren Batterieproduktionsprozess zu automatisieren. Die Unternehmen beabsichtigen, die nachhaltige, sichere und effiziente sauerstofffreie Trockenboxumgebung als Schritt in Richtung einer größeren Produktion zu validieren.

Die Ingenieure von Comau und LiNa arbeiteten gemeinsam an der Konstruktion des Gehäuses und der Handhabungsausrüstung für die speziellen Komponenten der Feststoffbatteriezelle sowie an der Identifizierung und Integration bestehender kommerziell erhältlicher Ausrüstung und der Integration der Racer-5 SENSITIVE ENVIRONMENTS Hochgeschwindigkeitsroboter mit Reinraumklassifizierung von Comau in das Design. Durch diesen kollaborativen Ansatz kann Comau Änderungen an der bestehenden Fertigungsmethodik von LiNa vorschlagen, mit dem Ziel, die Prozessdynamik bei der Umstellung auf die automatische Zellmontage zu optimieren.

Comau unterstreicht seine 50-jährige Expertise in der Automatisierung und kontinuierliche Investitionen in den Elektrifizierungssektor und hat LiNa eine detaillierte Technologie-Roadmap zur Automatisierung seines innovativen Zellfertigungsprozesses zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus ist Comau durch die kontinuierliche Entwicklung neuer Fertigungstechnologien für Batteriezellen der nächsten Generation zunehmend in der Lage, eine 360°-Cradle-to-Grave-E-Mobilitätsstrategie anzubieten.

Entwicklungsfortschritte bei Batteriezellen auf Natriumbasis treiben den Einsatz einer sicheren, nachhaltigen Energiequelle voran, die bei hohen Temperaturen verwendet werden kann. Anstatt Lithium-Ionen-Batterien vollständig zu ersetzen, bieten Feststoff-Natriumbatterien der nächsten Generation eine leistungsstarke Energiespeicherung, die sowohl kosteneffizient als auch für die Integration erneuerbarer Energien in wichtigen Solarwachstumsmärkten wie Indien optimiert werden kann.

„Dieses automatisierte Fertigungskonzept, das mit dem Engineering-Team von Comau entwickelt wurde, bietet eine klare Technologie-Roadmap, um die Produktionskapazität unserer patentierten Batteriezellen deutlich zu steigern“, so Kris Barr, Director of Operations. „Nachdem wir die Prozessdynamik erfolgreich untersucht und einen innovativen Designvorschlag fertiggestellt haben, freuen wir uns auf die nächsten Schritte in unserer Mission, unsere nachhaltigen, kostengünstigen Feststoff-Natriumbatterien zu vermarkten.“

„Unser unermüdliches Engagement für die Energiewende passt perfekt zu einem Unternehmen wie LiNa, dessen Vision und technische Kompetenz die Entwicklung von leistungsstarken Energiespeicherlösungen auf Natriumbasis fördern und ermöglichen“, bestätigt Gian Carlo Tronzano, Leiter des e-Mobility Global Competence Center. „Es war eine großartige Gelegenheit für uns, gemeinsam an der Validierung eines Fertigungsprozessdesigns zu arbeiten, das LiNa auf den Weg zur Industrialisierung seiner Feststoff-Natriumzellentechnologie in größerem Maßstab bringen wird.“

Teilen
ABB Modernisierung ACS800 Mai-Juni 2024
SENSOR+TEST - DAS INNOVATIONSMAGAZIN