Software

Mehr Transparenz für den Shopfloor

Mehr Transparenz für den Shopfloor

Die interaktive Softwarelösung Active Cockpit von Bosch Rexroth ist bereit für den breiten Einsatz. Nach erfolgreicher Markteinführung wurde das Frontend der Software anhand von Nutzerfeedback optimiert und erweitert.

Die neugestaltete Basissoftware 5.0 bietet mehr Platz für Inhalte und ermöglicht eine schnellere und komfortablere digitale Interaktion auf dem Shopfloor. Ein neues Navigationskonzept, Favoriten und die Suche von Widgets oder Inhalten bringen Endanwender noch schneller ans Ziel. Komplettiert wird das Toolkit für mehr Produktivität, Verfügbarkeit und kontinuierliche Prozessoptimierung durch Apps, mit denen sich unter anderem KPIs, Abweichungen und Maßnahmen digital erfassen, analysieren und verfolgen lassen.

Der zunehmende Wettbewerbsdruck zwingt zu einer fortlaufenden Effizienzsteigerung sowie technischen und organisatorischen Verbesserungen. Das Active Cockpit 5.0 erzeugt hierfür die nötige Transparenz und Interaktion auf dem Shopfloor. Die Software für großformatige Touchscreens vernetzt Fertigung, Unternehmens-IT und Menschen mit minimalem administrativen Aufwand und vereinfacht die Bedienung.

Mitarbeitende in der Fertigung greifen so noch schneller, einfacher und gezielter auf relevante Informationen zu. Integrierte Apps und Schnittstellen schärfen den Blick für Verbesserungen. Eine App-to-App-Kommunikation hilft beim Vermeiden von Verschwendung und Fehlern, indem sie die relevanten Daten gezielt an die richtige Stelle übermittelt.

Zur schnelleren Orientierung und Steuerung besitzt das Active Cockpit 5.0 nun eine erweiterte Seitennavigation, Favoriten sowie kontextsensitive Symbol- und Bubble-Leisten. Dank des neuen Navigationskonzepts sind die Inhalte auf dem Bildschirm besser sichtbar und direkt erfassbar. Lesezeichen lassen sich mit einem Klick definieren, später über die Seitennavigation anwählen oder als Startbildschirm festlegen.

Zusätzliche Rastergrößen im Seitenverhältnis 16:9 bringen jetzt noch mehr Widget-Inhalte auf den Startbildschirm. Ebenfalls neu ist die nutzerabhängig aktivierbare Option, Widget-Informationen halbtransparent anzeigen zu lassen, was die Übersicht verbessert. Bilder und Videos lassen sich jetzt komfortabel über den neue Widget-Typ Medien hochladen, bearbeiten und positionieren. Ein neuer Player gestattet auch die Wiedergabe in Dauerschleife. Anmerkungen und Notizen wurden ebenfalls ergänzt.

Flexibel erweitern: Zusatzmodule für die Basisversion

Die Active Cockpit Basissoftware beinhaltet die Module Dashboard, Administrator UI, Sichten, Runden und Notizen sowie die Funktion Desklink zum Übertragen von Inhalten in die Oberfläche. Für die bedarfsgerechte Vernetzung mit dem Backend bietet die Plattform Zusatzmodule wie Lean Indicator, Deviation Manager und App Diagram. Darüber lassen sich unter anderem Qualitäts- und Sicherheitsvorkommnisse sowie Störfälle digital erfassen, verfolgen und managen, KPIs konfigurieren und gemeinsam mit Live-Daten komfortabel visualisieren, analysieren und präsentieren. Die Inbetriebnahme aller Software-Bausteine erfordert keine erneute Programmierung und lässt sich einfach konfigurieren.

Teilen