Notschalter

Kurvengängig!

Kurvengängig!

Seilzug‑Notschalter sind als „verlängerte Not‑Halt“‑Taster insbesondere an Förderanlagen etabliert. Bei geraden Förderstrecken ist ihr Einsatz einfach zu realisieren. Aber wie sieht es bei kurvigen Förderanlagen oder sonstigen ausgedehnten und nicht-linearen Gefahrenbereichen aus? Steute hat „um die Ecke“ konstruiert – Ergebnis ist eine einfache, wirkungsvolle und doch normengerechte Lösung: die Umlenkrolle Multiflex 4R.

Der Kopf dieser Umlenkrolle, in dem das Seil geführt wird, ist beliebig drehbar, wodurch sich die Seilführung an kurvige Förderstrecken anpassen lässt. Die 4 integrierten und um 90° versetzten Rollen verringern die Reibung des Zugseils enorm. Das Entscheidende dabei: Selbst bei längeren Zugseilen und mehrfacher leichter Ablenkung je Umlenkrolle wird die DIN EN 60947‑5‑5, die eine maximale Auslenkkraft von 200 N bei einer maximalen Auslenkung des Seils von 400 mm fordert, problemlos eingehalten.

Ein M8‑Gewinde schafft die Voraussetzung für eine einfache und universelle Montage der Multiflex 4R. Alternativ kann sie mit einem Nutenstein in gängigen Profilen befestigt werden.

Ob Förderanlagen für Gepäck oder Abraummaterial beim Tunnelbau: Die Multiflex 4R ist nicht nur, was die Richtung angeht, flexibel.

Mehr Informationen

Teilen