Hohlwellen-Drehtisch

Viel Leistung mit wenig Aufwand

Viel Leistung mit wenig Aufwand

Hohlwellen-Drehtische der DGII-Serie von Oriental Motor sind nicht nur leistungsstark – sie lassen sich auch ganz leicht installieren. Anwender profitieren zudem von den vielfältigen Montagemöglichkeiten der Aktuatoren. Auf der SPS 2023 in Nürnberg ist der Hohlwellen-Rundtisch am Messestand des Antriebstechnik-Spezialisten zu sehen.

Die rotierenden Aktuatoren der DGII-Serie von Oriental Motor kombinieren einen Hohlwellen-Rundtisch mit einem Schrittmotor. Durch das innovative Design mit integriertem Aktuator können die Hohlwellen-Drehtische deutlich einfacher und schneller montiert werden als vergleichbare Eigenkonstruktionen. Ein weiterer Vorteil ist die unkomplizierte Verdrahtung: Dank des eingebauten batterielosen Absolutsystems sind keine Referenzsensoren erforderlich. Anwender sparen so nicht nur Zeit, sondern auch Kosten.

Der Drehtisch DGII besitzt eine hohe Steifigkeit und ist für Drehmomente bis max. 50 Nm, Drehzahlen bis 1.800 Grad/s sowie Lastmomente bis 100 Nm und Traglasten bis 4.000 N ausgelegt. Oriental Motor liefert den DGII mit Hohlwellen-Durchmessern zwischen 33 und 100 mm und Rahmengrößen zwischen 60 und 200 mm. Bei der Installation des Aktuators besteht die Wahl zwischen einer horizontalen, hängenden oder seitlichen Montage.

Hohlwellen-Drehtische der DGII-Serie werden serienmäßig mit den Schnittstellen EtherCAT, EtherNet/IP, Profinet sowie Modbus RTU ausgestattet. Auf Wunsch ist der Einbau einer elektromagnetischen Bremse sowie eines Kabelabgangs möglich. Die rotierenden Aktuatoren mit Hohlwelle eignen sich besonders für den Einsatz in der Wafer-Herstellung, in Anwendungen zur Bildkontrolle und in Roboterarmen.

Mehr Informationen

Teilen