Servomotoren - Aktuatoren

Moog gewährt Einblick

Moog gewährt Einblick

Moog gewährt Einblick

Neu- und Weiterentwicklungen demnächst verfügbar: neue MG-Serie elektrischer Servoaktuatoren und neue HD-Serie bei den Servomotoren.

MG-Serie-Aktuatoren

Moog wird in Kürze seinen neuen wartungsarmen Aktuator der MG-Serie auf den Markt bringen, einen elektromechanischen Aktuator (EMA) mit Kugelgewindetrieb für hocheffiziente Anwendungen, der Kunden eine Alternative zu hydraulischen und pneumatischen Aktuatoren bietet.

Mehr als doppelt so viel Kraft bei gleicher Größe

Die Servoaktuatoren der MG-Serie werden für reibungslose und präzise Bewegung sorgen und sich selbst bei hohen Nutzlasten und Spitzenkräften bis zu 170 kN durch eine lange Lebensdauer auszeichnen. Im Vergleich zu hydraulischen Systemen benötigen die Aktuatoren nur wenig Wartung, sind dabei umweltfreundlicher und stabiler und vermeiden außerdem die Nachteile von Öldruckleitungen.

Sie werden an lagegeregelte Servoantriebe gekoppelt, wodurch Kunden eine exaktere lineare Positionierung erzielen und die MG-Serie mit speziellen Bewegungsprofilen programmieren können. So lässt sie sich an jede Anwendung anpassen, wodurch sich beispielsweise die mechanische Beanspruchung verringern, der Arbeitsgang beschleunigen und die Geräuschemission reduzieren lässt.

Mit der neu gestalteten Mechanik der Aktuatoren wird Moog höhere maximale Überlastkräfte bei unverändert kompakten Dimensionen ermöglichen. Bei gleicher Größe wird die neue MG-Serie damit einen bis zu 120-prozentigen Anstieg der Spitzenlast-Werte im Vergleich zu früheren Serien liefern.

Die Konstruktion der Aktuatoren umfasst eine optionale interne Kugelgewindetrieb-Unterstützung, mit der sich die negativen Auswirkungen kleiner Ausrichtungsfehler auf die Lebensdauer der Gewindestange verringern lassen. Und in einigen Einbaulagen, zum Beispiel mit Seitenösen oder Stangenösen an beiden Enden, reduziert die neue Konstruktion die Wirkung der Schwerkraft auf den Aktuator.

Alle Größen der MG-Serie werden in luftgekühlter (Standard), flüssigkeitsgekühlter oder Lüfter-gekühlter Ausführung verfügbar sein. Für alle Modelle ist außerdem eine 24VDC-Sicherheitsbremse vorgesehen.

Schnelles Ersetzen von Pneumatik- und Hydraulikzylindern

Der Formfaktor der Aktuatoren der neuen MG-Serie basiert auf konventionellen Pneumatik- oder Hydraulik­zylindern, sodass sich bestehende Systeme damit problemlos nachrüsten lassen.

Im Hinblick auf die Betriebskosten werden mit EMA wesentlich bessere Ergebnisse zu erzielen sein, wobei das typische Nutzen-Kosten-Verhältnis auf 70 bis 90 Prozent geschätzt wird, verglichen mit 30 bis 50 Prozent bei einer entsprechenden pneumatischen Lösung und 50 bis 70 Prozent bei hydraulischen Systemen.

Weitere Infos Aktuatoren

HD-Serie Servomotoren

Die neue HD-Serie basiert auf der Optimierung bereits konsolidierter Technologien, indem starke Eigenschaften in einer einzigen Motorreihe mit außergewöhnlicher Leistungsdichte und extremer Zuverlässigkeit kombiniert und verbessert werden. Parallel weist die Serie selbstverständlich die bekannten Grundeigenschaften wie Dynamik, Leistungsspektrum und anpassbares Design auf.

Die neuen HD-Motoren werden in Kürze in einer Vielzahl von Größen erhältlich sein, mit Nenndrehmomenten von 2 Nm bis 996 Nm und Spitzendrehmomenten von 11 Nm bis 2.089 Nm.

Dieser breite Drehmomentbereich, kombiniert mit einer ausgezeichneten Dynamik, drei verschiedenen Kühloptionen und einer umfassenden Flexibilität bei der Anpassung an Kundenwünsche, ist die Grundlage einer beispiellosen Freiheit bei der Auswahl des idealen Servomotors für jede Art von Anwendung, insbesondere, wenn hohe Dynamik gefragt ist.

Ein schönes Beispiel für eine solche perfekte Eignung ist die anstehende Anwendung im Bereich der Fahrzeugelektrifizierung wie ein vollelektrisches Motorrad. Es wird demnächst von einem Moog-Kunden auf den Markt gebracht, mit einem Herzstück aus zwei flüssigkeitsgekühlten HD-Motoren der neuen Serie.

Das zeigt, dass sich die HD-Motoren besonders für Maschinen eignen werden, die im Dauerbetrieb mit kurzen oder gar keinen Leerlaufphasen arbeiten oder bei denen es häufig zu schnellen Drehzahländerungen kommt.

Fünf Baugrößen – drei Kühlungsarten

Die fünf Baugrößen werden standardmäßig mit drei möglichen Kühlungsarten geliefert: Eigenkühlung, Lüfterkühlung und Flüssigkeitskühlung, was die Flexibilität unseres Ansatzes weiter vergrößert, da die richtige Kühlungsart je nach Anforderungen der Anwendung gewählt werden kann.

Einschätzung

„Die HD-Motoren können je nach Anwendung mit verschiedenen Arten von Rückmeldevorrichtungen ausgestattet werden“, sagt Prashanth Bhatt, Moog Engineering Manager für Servomotoren. „Die modulare Bauweise des Motors wird eine extreme Flexibilität bei der Anpassung an Kundenwünsche erlauben, von speziellen Wellen und Flanschen bis hin zum Einbau von Spezialwicklungen zur Optimierung der Maschinenleistung. Die besonderen Eigenschaften der Permanentmagnet-Synchronmotoren verleihen der HD-Baureihe ein außergewöhnliches Leistungs-Masse-Verhältnis, das den Gesamtwirkungsgrad des Systems erheblich steigert.“

Enge Zusammenarbeit mit Kunden mit direktem Zugang zum Moog-Werk

Als branchenführender Lieferant elektromechanischer, elektrohydraulischer und elektrohydrostatischer Antriebs­lösungen verfolgt Moog einen technologieneutralen Ansatz, der ausschließlich auf die Bereitstellung der besten Leistung für die jeweilige Anwendung ausgerichtet ist.

Breites Know-how und detaillierte Kenntnis der Stärken und Fallstricke aller unterschiedlichen Antriebstechniken versetzen Moog in die Lage, für jede Anwendung eine herausragende Lösung zu präsentieren, wobei das Unternehmen Wert auf die enge Zusammenarbeit mit den Kunden-Ingenieuren legt.

Außerdem investiert Moog in seinen Kundenservice und seine Produktionsmöglichkeiten. Weltweit wird die komplette interne Lieferkette optimiert, zuletzt in der hochmodernen neuen Produktionsstätte im tschechischen Brünn.

Weitere Infos Servomotoren

Teilen
Anzeige
drylin ab Lager
Anzeige
SPS – Smart Production Solutions