Fahrradmotoren

Natürliches Fahrgefühl im Zentrum

Natürliches Fahrgefühl im Zentrum

Natürliches Fahrgefühl im Zentrum

Der italienische Premium Rennrad Hersteller Cipollini und die Schweizer Bike Manufaktur Transalpes lancieren ihre neuen E-Bike Leichtgewichte mit dem Maxon Bikedrive Air. Das Cipollini Flusso ist ein Performance E-Rennrad und wiegt nur 10.7 kg. Mit einem Gewicht von weniger als 16 kg setzt das Transalpes E1 Massstäbe im elektrifizierten Trail- und Enduro-Segment. Beide Räder stellen das natürliche Fahrgefühl ins Zentrum.

Auf dem E-Bike-Markt zeichnet sich ein Trend hin zu leichten Systemen ab, die sich kaum mehr von normalen Fahrrädern unterscheiden lassen. Unterstützt wird diese Entwicklung durch immer kleinere und trotzdem starke Motoren sowie durch bessere Batterien. «Integration ist das Schlüsselwort», sagt Michele Tittonel, R&D Coordinator bei Cipollini. «Die zweite Generation von E-Rennrädern wird von Elektromotoren angetrieben, die vollständig in das Fahrraddesign integriert und mit High-End-Komponenten ergänzt werden.»
 

Cipollini hat sich das Ziel gesetzt, eines der leichtesten E-Rennräder der Welt zu entwickeln, ohne dabei Kompromisse bei der Zuverlässigkeit und der Dauer der Unterstützung eingehen zu müssen. Jetzt stellt der italienische Fahrradhersteller das neue Flusso vor, das nur 10.7 kg wiegt.

Ausgestattet ist das Cipollini Flusso mit dem Bikedrive Air System von Maxon, welches inklusive Batterie 3.5 Kilogramm wiegt. Herzstück ist ein Mittelmotor, der ein Drehmoment von 30 Nm liefert. Und selbst ohne elektrische Unterstützung lässt es sich gut pedalen – dank einer speziellen Freilauftechnologie. Michele Tittonel sagt: «Das natürliche Fahrgefühl ist absolut entscheidend, schließlich soll die körperliche Anstrengung Teil des Erleb-nisses bleiben.»

Auch für die Schweizer Bike Manufaktur Transalpes hat die Integration des Antriebs oberste Priorität. «Mit dem Bikedrive Air System von maxon wollen wir das vielleicht leichteste E-Bike für anspruchsvolle Mountainbikerinnen und Mountainbiker bauen», wie Mitinhaber Michel Juhasz erklärt. «Das neue Transalpes E1 fährt sich so natürlich wie ein Mountainbike ohne Motor». Die leichteste Ausführung mit einem Rahmen aus Karbon wiegt weniger als 16 kg.

Die E-Rennräder von Cipollini und E-MTBs von Transalpes können ab sofort auf den Hersteller-Webseiten konfiguriert und vorbestellt werden.

Mehr Infos

Teilen
Anzeige
Moog Servo
Anzeige
Erste Linearlager aus FDA-konformem Vollkunststoff
Anzeige
SPS – Smart Production Solutions