Antriebssysteme

Zeit zu handeln

Zeit zu handeln

CO2-Ausstoß wird immer teurer, effizienter Betrieb deshalb umso wichtiger. Elektromotoren verursachen 70 % des Gesamtenergieverbrauchs in der Industrie – und eröffnen ein gewaltiges Einsparpotenzial. Neueste Elektromotoren und Umrichter ermöglichen es Anwendern, Prozesse zu optimieren und in neue Dimensionen der Effizienz vorzustoßen.

Simotics IE4- und IE5-Motoren sind mit einem Wirkungsgrad von über 96 % bereits sehr energieeffizient und damit auch für den Einsatz direkt am Netz optimal ausgelegt. Motoren der sehr hohen Effizienzklassen IE4 oder sogar IE5 ermöglichen Einsparungen von durchschnittlich 6 % elektrischer Energie. Durch die Nutzung perfekt aufeinander abgestimmter Motor- und Umrichtersysteme für den drehzahlvariablen Betrieb von Pumpen, Lüftern und Kompressoren lassen sich Energieeinsparungen von durchschnittlich 30 % erzielen. Der eigentliche Schlüssel zu mehr Energieeffizienz liegt jedoch im Gesamtsystem: Im Zusammenspiel aller Einzelmaßnahmen – von effizienteren Motoren mit drehzahlvariabler Steuerung über digitale Systemkomponenten und Werkzeuge bis hin zum Einsatz von elektrisch gepufferter Energie im Motornetz – sind Einsparungen von durchschnittlich 60 % erzielbar.

Die Digitalisierung wird zukünftig also einen weiteren Beitrag zur Steigerung der Energieeffizienz von motorischen Anwendungen leisten. Für die etablierte Edge-Applikation Analyze MyDrives, die Transparenz über den Energieverbrauch des gesamten Antriebssystems bietet, gibt es jetzt ein neues Feature, das alle Daten berechnet – ganz ohne zusätzliche Sensoren und spezielle Messgeräte. Die App zeigt Anwendern, wie effizient der Antrieb läuft, wie hoch der Energieverbrauch und die Betriebskosten sind und welchen ökologischen Fußabdruck der Antrieb hinterlässt. So können sie die Antriebseinstellungen noch besser auf die Kundenbedürfnisse abstimmen.

Effiziente Energienutzung

Mit Sinamics DCP 250 kW bringt Siemens einen kompakten DC-DC-Wandler auf den Markt, der ab sofort verfügbar ist. Damit stehen nun insgesamt drei Compact-DC-DC-Wandler für den Anschluss von Batterien oder Ultrakondensatoren an ein industrielles Antriebssystem zur Verfügung. Mit Ausgangsspannungen von bis zu 1.200 V entspricht Sinamics DCP 250 kW den gestiegenen Anforderungen in der Automobilindustrie und eignet sich optimal für den Einsatz in Prüfständen für Elektrofahrzeuge. Zusätzliche Vorteile bieten DC-Controller im Hinblick auf eine effiziente Energienutzung: Im Verbundnetz können Energiespeicher wie Batterien zur Glättung der Lastaufnahme aus dem Netz genutzt werden. Dadurch lassen sich insbesondere Lastspitzen eliminieren. Außerdem kann Bremsenergie im Gleichstromnetz zur Verfügung gestellt werden. Bei geeigneter Systemauslegung benötigen DC-Regler zudem weniger Wandlungsschritte. Ein weiterer Vorteil ist die vereinfachte Einspeisung aus erneuerbaren Energiequellen wie der Photovoltaik.

Mehr Informationen

Teilen
Anzeige
SPS – Smart Production Solutions

Drehgeber

Messräder als Zubehör

Messräder als Zubehör

Wie aus Ixarc-Drehgebern von Posital Linearsensoren werden.

mehr lesen

Simulation

Digitaler Zwilling auf Tastendruck

Digitaler Zwilling auf Tastendruck

Mit einer neuen Virtualisierungslösung stellt Siemens nun zusätzliche (Funktions-)Bausteine speziell für die Antriebstechnik zur Verfügung. Auf Basis dieser Bausteine können antriebsnahe Lösungen…

mehr lesen

Portfolio

Die Welt der Antriebstechnik

Die Welt der Antriebstechnik

Wirtschaftliche Antriebslösungen sind gefragter denn je, auch die Netzwerkfähigkeit und damit die Kommunikation der Komponenten untereinander rücken immer stärker in den Vordergrund.

mehr lesen

Wälzlager

Mit SKF-Lagern Marsproben sammeln

Mit SKF-Lagern Marsproben sammeln

Seit der Perseverance Mars Rover der NASA auf dem Mars gelandet ist, sammelt und analysiert er Gesteins- und Regolithproben im Jezero-Krater. Im Hauptroboterarm sind Kaydon Dünnringlager verbaut, die…

mehr lesen

Frequenzumrichter

Mit erweitertem Leistungsbereich

Mit erweitertem Leistungsbereich

Die Drive Controller Combivert F6 von KEB decken den kompletten Leistungsbereich von 2,2 kW bis 450 kW ab – ob mit oder ohne Geber spielt keine Rolle.

mehr lesen

Motorstarter

Modular, klein und sicher

Modular, klein und sicher

Schneider Electric präsentiert eine neue Generation seiner digitalen TeSys Giga-Motorstarter. Ausgestattet mit intelligenten, digitalen Innovationen, wurde die bewährte TeSys-Serie vollständig neu…

mehr lesen

Planetengetriebe

Kombiniert Leistungsdichte mit Industrie-4.0-Konnektivität

Kombiniert Leistungsdichte mit Industrie-4.0-Konnektivität

Das Planetengetriebe XP+ High Torque der alpha Premium line von Wittenstein alpha ist laut eigen Angaben aktuell das Planetengetriebe mit der höchsten Drehmomentdichte und Verdrehsteifigkeit am Markt.

mehr lesen

Linearlager

Höhere Effizienz in der Produktion

Höhere Effizienz in der Produktion

Ein neues kostengünstiges Drylin Linearlager von Igus sorgt für schnelle und schmiermittelfreie Bewegungen. Mit nur 10 g eignet es sich für transportable Anwendungen; es ist schnell zu montieren,…

mehr lesen

Wälzlager

Meistert extrem hohe Drehzahlen

Meistert extrem hohe Drehzahlen

Die dritte und neueste Generation der Ultra-Hochgeschwindigkeits-Kugellager von NSK für die Lagerung von Elektrofahrzeugmotoren erreicht eine Drehzahleignung von über 1,8 Millionen dmN.

mehr lesen

ISO-Zylinder

Jetzt in vierfacher Ausführung

Jetzt in vierfacher Ausführung

SMC bietet seine doppelwirkenden Zylinder der Serie CP96 jetzt in vier neuen Designvarianten an – von der ISO-Standard- und -Kompaktausführung über die ISO-angelehnte Energierückführungs-Variante bis…

mehr lesen