Zahnstangengetriebe

Werden nach Kundenvorgabe entwickelt

Werden nach Kundenvorgabe entwickelt

Die hochgenauen robusten Zahnstangengetriebe von Leantechnik sind in zahlreichen Hub-, Handling- und Positioniersystemen weltweit im Einsatz. Für Anwendungen mit besonderen Anforderungen fertigen die Automatisierungsspezialisten unter der Bezeichnung leanUnique zudem Sondergetriebe mit individuellen Spezifikationen. 

Zahnstangengetriebe von Leantechnik wurden für die leistungsstarke Umsetzung von Rotation in Linearbewegungen entwickelt. Die lifgo- und lean SL-Getriebe sind in der PKW-Fertigung ebenso zu finden wie in medizintechnischen Geräten, in der Verkehrstechnik oder im Maschinen- und Anlagenbau. Alle Zahnstangengetriebe werden nach dem Baukastenprinzip gefertigt und lassen sich beliebig miteinander kombinieren.

Neben den Standard-Getrieben in vielen Größen produziert Leantechnikunter dem Namen leanUnique auch maßgeschneiderte Ausführungen für Anwendungen mit besonderen Anforderungen. Diese Zahnstangengetriebe halten je nach Vorgabe extremen Belastungen stand, werden in individuellen Abmessungen bzw. aus besonderen Materialien gefertigt oder mit speziellen Beschichtungen versehen. Dazu zählt unter anderem die Brünierung, Galvanisierung und Eloxierung der Getriebe, aber auch eine Duralloy-Beschichtung ist möglich.

Manche der Sondergetriebe finden auch ihren Weg ins Standard-Sortiment von Leantechnik. Das gilt z. B. für das lean SL 5.5-Getriebe mit Hubkräften von bis zu 25000 N, das ursprünglich für den Einsatz in einem Atomkraftwerk entwickelt wurde. Inzwischen ist dieses Zahnstangengetriebe auch in anderen Schwerlast-Anwendungen der Industrie zu finden. Das besonders kleine lean SL 5.m mit einer maximalen Hubkraft von 300 N war dagegen für die Lebensmittelindustrie konzipiert worden und ist jetzt ebenfalls standardmäßig lieferbar.

LeanUnique-Zahnstangengetriebe von Leantechnik werden schon ab moderaten Stückzahlen individuell gefertigt und mit kundenspezifischen Anschlussbohrungen versehen.

Teilen