Intralogistik

Dynamik trifft auf kompakte Antriebe

Die LogiMAT – internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement – findet vom 31.05. bis 02.06.2022 in Stuttgart statt. Auf Stand B77 in Halle 7 präsentiert ebm-papst seine Antriebslösungen für die Förder- und Lagertechnik.

Die Intralogistik ist ein rasant wachsender Markt und voller neuer Impulse. Ein stetiger Wandlungsprozess und die Weiterentwicklung von Technologien sind für den Logistiksektor essenziell. Innovative Lösungen müssen in der Intralogistik den unterschiedlichsten Anforderungen verschiedener Branchen gerecht werden.

Mehr Mobilität mit neuer Antriebslösung

In vielen Lagern, Distributionszentren und Produktionsbetrieben sind fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF) nicht mehr wegzudenken. Mit dem ArgoDrive bietet ebm-papst für Hersteller von FTF eine neue Antriebslösung für omnidirektionale Beweglichkeit. Im Vergleich zu bekannten Lösungen, die ein flächenförmiges Manövrieren von Fahrzeugen ermöglichen, erfordert der ArgoDrive in Bezug auf Kompaktheit keine Kompromisse. Das Fahr-Lenk-System (FLS) ArgoDrive vereint die Funktionen Vortrieb, Bremsen und Lenkung in einer Baugruppe.

Das Antriebssystem ist eine Einheit, die aus Motoren, speziellem Getriebe, omnidirektionaler Lenkung, Sensorik und industrietauglichen, robust ausgeführten Anschlusssteckern besteht. Zwei integrierte Motoren tragen durch ein Überlagerungsgetriebe je nach Anforderung zum Lenken, Beschleunigen, Fahren oder Bremsen bei. Der unendliche Lenkwinkel ermöglicht eine platzsparende Flächenbeweglichkeit auf Fahrzeugebene. Die Antriebslösung ist selbst für große Lasten und bei Steigungen einsetzbar. Mit vier ArgoDrive Fahr-Lenk-Systemen ist die Bewegung von Fahrzeugen mit einem Gesamtgewicht von bis zu zwei Tonnen möglich.

Baukastensystem ermöglicht individuelle Antriebssysteme  

Lange Wartezeiten auf das perfekt passende Antriebssystem waren zuletzt keine Seltenheit, denn individuelle Lösungen mussten oft erst entwickelt werden. Mit dem modularen Antriebssystem von ebm-papst lassen sich Antriebslösungen nun schnell und individuell realisieren. Durch standardisierte Schnittstellen können die einzelnen Antriebsmodule zusammengesetzt werden. Ähnlich einem Baukasten, ist es möglich, den Motor mit der passenden Leistung, Planeten-, Stirnrad- oder Winkelgetriebe, Bremse, Encoder und Elektronik in kürzester Zeit online zusammenzustellen.

Teilen